Wandern im Montafon

Insgesamt führen 500 km markierte Wanderwege über saftige Wiesen, durch Wälder, von Hütte zu Hütte, vorbei an Alpwirtschaften, über Höhen und Grate zu den Gipfeln der Montafoner Bergketten.

Wanderurlaub im Montafon

Das Alpental Montafon wird von drei mächtigen Gebirgszügen umgeben. Im Nordwesten sind es die markanten Kalkfelsen des Rätikons, im Süden begegnen Sie den kristallinen zentralalpinen Gestein der teilweise vergletscherten Silvretta und im Nordosten dem Verwall.

Wiesen, Wälder, Wanderwege

Das Montafon ist ein idealer Ausgangspunkt für alle Bergfreunde. Insgesamt führen 500 km markierte Wanderwege über saftige Wiesen, durch Wälder, von Hütte zu Hütte, vorbei an Alpwirtschaften, über Höhen und Grate zu den Gipfeln der Montafoner Bergketten. Wanderbusse, Seilbahnen und Sessellifte verkürzen und erleichtern die Anmarschwege zu den sonnigen Höhen. Gerne erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Wanderprogramm - von der leichten Wanderung bis zur anspruchsvollen Bergtour.

Berge kennen keine Grenzen

In Wanderschuhen das Grenzgebiet zwischen Vorarlberg und der Schweiz erkunden.

Blühende Natur, verträumte Maisäßlandschaften, felsige Grate und über 1.100 Kilometer markierte Wanderwege. Das Montafon ist wahrlich ein Paradies für Wanderer. Ob in Begleitung eines Wanderführers oder auf eigene Faust – in Bergschuhen lässt sich das Alpental am besten kennenlernen. Die Madrisa Rundtour führt sogar über die Grenzen in die Schweiz.
Jause, Wasser, Sonnen- und Regenschutz, Wanderkarte und eine Stirnlampe falls es spät wird. Schon das Packen des Rucksacks für eine Wanderung hat seinen eigenen Reiz. Es ist, als würde man während des Urlaubes eine Reise unternehmen. Für einen Tag. Oder zwei. Die Route ist ausgesucht und das Ziel vor Augen. Was ist das Ziel? Die gemütliche Hütte zum Einkehren, der Gipfel am Ende der Tour oder der atemberaubende Ausblick auf der Strecke? Für viele Wanderer ist es – wie Konfuzius schon sagte – der Weg selbst.

Madrisa Rundtour im Sommer Foto: Daniel Zangerl - Montafon Tourismus GmbH

Geführte Wanderungen

Die Wanderführer von BergAktiv sind Partner der Montafoner Tourismusbüros und bieten von Mai bis Ende Oktober ein Programm mit bis zu 3 geführten Wanderungen in der Region Montafon täglich.

Das Programm der BergAktiv-Wanderführer beinhaltet eine Vielzahl an leichten, mittleren und anspruchsvollen Halbtages-, Tages- und Mehrtageswanderungen in der Bergwelt des Rätikon, des Verwall oder in der Silvretta. Dabei wird besonderes Augenmerk auf den geistigen Inhalt der "Themenwanderungen“ gelegt. So gibt es Wanderungen mit botanischem Hintergrund, spezielle Kräuterwanderungen, Wanderungen zum Thema Bergbau, Saumverkehr und Schmugglerwesen im Montafon, das Leben der Walser im Laufe der Jahrhunderte, Wasser im Dienste des Menschen oder Märchen und Sagen, Waldpädagogische Wanderungen u.v.m

BergAktiv Montafon

6780 Schruns
T +43 664 921 6810
E-Mail: info@bergaktiv.org
www.bergaktiv.org

Die Teilnahme an den geführten Wanderungen ist für Inhaber der Montafoner Gästekarte kostenlos.

Wandertouren 4-Seen-Silvretta, Silvretta Montafon Tourismus

Wandertouren

4-Seen-Wandertour

Gehzeit: ca. 8 - 9 Stunden

Silvretta Hotel Gortipohl - Tafamuntbahn in Partenen bis Maisäß Tafamunt, über Wiegensee (Biotop - Schimmmoor), Verbella Alpe zur Heilbronner Hütte (2320 m), Scheidsee, Kessisee, Valschavieler See zum Gaschurner Winterjöchli, danach Abstieg durch das Valschavieltal - Hotel Silvretta Gortipohl

Grappeskopf Wandertour

Gehzeit: 5 - 6 Stunden

Der Anstieg erfolgt von Gortiphol aus. Über den Wiesenweg wandern Sie zum Balbierer Wasserfall, dort halten Sie sich rechts, biegen bei der ersten Wegkreuzung ebenfalls rechts ab und erreichen nach ca. 1 Stunde das Sasarsch Maisäß. Von nun an folgen Sie dem Grappsweg in Serpentinen hinauf, biegen beim Wegkreuz nach links ab auf den Grappeskopf (2206 m), den Sie nach insgesamt 3-4 Stunden erreichen. Von dort aus genießen Sie eine besonders schöne Aussicht auf die im Tal liegenden Orte Gortipohl und Gaschurn. Der Rückweg auf dem Grappesweg führt ca. 3 Stunden wieder nach Gortipohl zurück

Gantekopf Wandertour

Wandern im Gebiet der Silvretta Nova im Montafon, wo im Winter Skifahrer und Snowboarder ihre Schwünge ziehen. Vielfältige Alpenflora, schöne Aussicht vom Gantekopf.

  • Wegverlauf: St. Gallenkirch - Gantekopf - Nova Stoba - Gaschurn - Auffahrt mit der Garfreschabahn (1485 m). Der Weg führt ab dem Alpengasthof Garfrescha zunächst über Wiesen und dann über einen Grat (nicht gefährlich) zum Gantekopf (1958 m) und weiter zur Nova Stoba (2010 m) - Talfahrt mit der Versettlabahn

Betriebszeiten der Bergbahnen: 

  • Garfreschabahn (Doppelsesselift): täglich von 8.30 - 11.45, 13.00 - 17.00 Uhr
  • Versettlabahn (Umlaufbahn): täglich in Betrieb
    Bergfahrt: 08.30 - 16.30 Uhr (Sektion I) und 08.45 - 16.45 Uhr (Sektion II)
    Talfahrt: 08.30 - 17.15 Uhr (Sektion I) und 08.45 - 17.00 Uhr (Sektion II)